Archiv
09. März 2015

Achtung, fertig, Giardina!

Am Mittwoch öffnet die "grösste Gartenmesse der Schweiz" ihre Türen. So viel sei schon mal verraten: Das Schwerpunktthema 2015 lautet "Balcony Gardening".

Terrasse mit Spalierobst
Spalierobst eignet sich gut fürs "Balcony Gardening". Sagen die Fachleute.
Lesezeit 1 Minute

"Balcony Gardening"? Ja genau, das ist das, was all Ihr Balkonbesitzer da draussen wohl schon seit Jahren praktiziert. Halt einfach nicht auf Neu-Englisch, sondern auf Schwizerdütsch. Oder fühlt Ihr Euch etwa nicht angesprochen, wenn es in den Presseunterlagen zur Giardina 2015 heisst, dass "Balcony Gardening" die "hochwertige und individuelle Gestaltung von begrenzten Flächen" sei? Ein Gartentrend, "der bunt und individuell Wohnbalkone und Kleinterrassen in sinnliche Wohlfühl-Oasen verwandelt"? Eben.
Nichtsdestotrotz bin ich natürlich gespannt, was mich am Dienstag (wir Journalisten dürfen einen Tag früher...) so alles zum Thema "Balcony Gardening" in den Messehallen in Zürich-Oerlikon erwartet. Und das, obwohl ich gar keinen Balkon habe. Begrenzte Flächen hingegen kann ich bieten: Mag der Bohnebluescht-Garten mit seinen 600 Quadratmetern abzüglich Wohnhaus abzüglich Gartenhaus abzüglich Baumhaus abzüglich Hühnerhaus auch nicht der kleinste sein, Platz habe ich nie genug.
Ich werde mich daher bemühen, möglichst viele guten Ideen zum Thema mit nach Hause zu nehmen. Plus natürlich die entsprechenden Fotos. Guckt doch am Dienstagabend mal hier auf dem Blog vorbei, vielleicht kann ich respektive die Giardina Euch ja inspirieren.
Letztes Jahr lautete das Giardina-Motto übrigens "Urban Gardening": ein Rückblick.