Archiv
18. August 2014

Abheben auf der grössten Insel der Welt

Grönland aus der Vogelperspektive: Für 30 bis 90 Minuten kann man die grösste Insel der Welt auf einer Flugtour von oben betrachten.

Flugzeug über Grönland
Bis zu fünf Personen sitzen in zweimotorigen Maschinen und geniessen den Blick auf Grönland.

Über 80 Prozent der Fläche Grönlands sind von bis zu 3000 Meter dickem Eis bedeckt. Wer sich ein Bild dieser Ausmasse machen möchte, kann bei Air Zafari eine Flugtour buchen. Bis zu fünf Personen sitzen in zweimotorigen Maschinen und geniessen den Blick aus der Vogelperspektive (Bild). Die Flugzeuge starten in Ilulissat oder in Kangerlussuaq an der Westküste (bis 1992 US-Militärbasis). Die Flüge dauern 30 bis 90 Minuten und kosten ab 185 Euro.

■  Ilulissat ist mit 4600 Einwohnern die drittgrösste Siedlung auf der grössten Insel der Welt. Sie liegt in einer besonders malerischen Gegend mit dem zum Unesco-Weltkulturerbe gehörenden, über 40 Kilometer langen Eisfjord sowie der Diskobucht. Letztere ist bekannt für ihre bis zu 1000 Meter hohen Eisberge, kalbenden Gletscher und die Wale.

■  Auf Grönland existieren fast keine Strassen. Am einfachsten entdeckt man die Diskobucht deshalb an Bord der MS «Fram» der norwegischen Reederei Hurtigruten oder auf der MS «Hanseatic» von Hapag-Lloyd.

■  Gut zu wissen: Die Air-Zafari-Flüge werden ganzjährig durchgeführt. Von Mitte November bis Ende Januar gibt es täglich weniger als fünf Stunden Licht.

Anreise: Kopenhagen–Kangerlussuaq in vier Stunden oder via Island mit Air Greenland.

Währung: Dänische Krone.

Mehr Reisenews auf: twitter.com/retowild