Archiv
20. Januar 2014

Ab nach Athen

Für die erste Jahreshälfte 2014 übernimmt Griechenland die EU-Ratspräsidentschaft. Grund genug, nach Athen zu reisen.

Blick von der Akropolis über Athen.
Blick von der Akropolis über Athen.

■  Meine liebsten Sehenswürdigkeiten: 1. Akropolis (im Winter täglich von 8.30–15 Uhr geöffnet, Ticket mit Agora, Zeus-Tempel und Hadriansbibliothek kostet 12 Euro). 2. Akropolis-Museum (montags geschlossen). 3. Ancient Agora (der Geburtsort der Demokratie war in der griechischen Antike ein Versammlungsplatz, nächste U-Bahn-Station: Monastiraki). 4. Syntagma-Platz (Wi-Fi kostenlos!) mit Parlamentsgebäude, Nationalgarten und Einkaufsstrasse Ermou. 5. Athener Trilogie mit Bauten Uni, Akademie und Nationalbibliothek. 6. Stadtteil Plaka mit seinen Boutiquen und Restaurants. 7. Sonnenuntergang vom Stadtberg Lykabettus (mit 277 m höchste Erhebung in Athen, Bild, im Hintergrund).

■  Wo essen und übernachten: Funky Gourmet (beste Küche, super Service), Athiri (preiswerter als Funky), Taverne Psaras (seit 1898 typisch griechisch in Plaka). Fresh Hotel (vier Sterne, zentrale Lage, Zimmer ab 67 Euro, starkes Frühstücksbuffet).

■  Gut zu wissen: Günstige Flugpreise mit Aegean. Fahrt mit U-Bahn Flughafen–Stadt: 8 Euro (Dauer 45 Minuten, Taxi 40 Euro).

Autor: Reto Wild

Fotograf: Reto Wild