Archiv
14. Oktober 2015

Ab ins (Igel)Bett

Schon mal auf den Kalender geguckt? Höchste Zeit, unseren stachligen Freunden ein warmes Bettchen zu bereiten.

Hm, ziemlich übel: Der Bewohner war ein rechtes Säuli.
Hm, ziemlich übel: Der letzte Bewohner war ein rechtes Säuli.
Lesezeit 1 Minute

Im Bohnebluescht-Garten überwintern regelmässig Igel. Was mich natürlich sehr freut, und zwar nicht nur wegen all der Schnecken, die die kleinen Stachelkugeln vor ihrer Winterpause noch futtern. Einer der Igel mützt jeweils unter unserer grossen Holzterrasse direkt neben der Hauswand. Das ist dann jeweils der, der wild zu schnauben pflegt, wenn wir auf seinem Kopf rumtrampeln, während er doch nur einfach schlafen will.
Ein weiterer Igel zieht gerne in unser selbsterbautes Igelhaus ein, das das ganze Jahr über unter einer unserer Lärchen steht. Eigentlich hatte ich es ja im Frühling bereits geputzt und neu mit Stroh befüllt, aber anscheinend mützt besagter Igel auch im Sommer gerne mal im Hüsli. Auf jeden Fall sah es recht übel aus, als ich es vor dem Winter nochmals kontrolliert habe. Jetzt ist es aber frisch "g'heuet" und ich hoffe doch sehr, dass das auch honoriert wird!