Archiv
03. März 2015

Ab auf den Chriesibaum!

Frau Bohnebluescht und ihre Schwägerin spucken in die Hände. Mit Leiter, Kettensäge und Gartenschere sorgen sie für mehr Licht und Luft im Chriesibaum.

Leiter auf den Chriesibaum
Nichts für Höhengeplagte wie mich.
Lesezeit 1 Minute

Letzte Woche habe ich in einem Artikel im Migros-Magazin gross rumgetrötet, dass es höchste Zeit sei, Büsche und Bäume zu schneiden. Und da ich nicht nur immer theoretisieren kann und will, hab ich jetzt kurzerhand meine Schwägerin aufgeboten, Landschaftsgärtnerin von Beruf und bestens darin bewandert, mit einer Kettensäge unter dem Arm auf hohen Bäumen - und damit auch auf unserem Chriesibaum - rumzuturnen.
Und so sah dann auch unsere Arbeitsteilung aus: Sie sägte und turnte, während ich ebenerdig das, was sie da sägte, zu Kleinholz verarbeitete. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass der Chriesibaum unsere Verjüngungskur mit ganz vielen Chriesi honoriert. Die Spatzen und Meisen können auf jeden Fall schon mal ihre Nistkästen beziehen - unser Job ist für dieses Jahr erledigt.