Archiv
27. März 2017

Die Outdoor-Konsole

Nintendo hat viele erfolgreiche Spielkonsolen herausgebracht. Die neueste nennt sich Nintendo Switch und ist nicht nur auf dem TV-Gerät, sondern auch unterwegs spielbar.

Nintendo Switch-Spieler im Zelt
Spielerisch nach draussen switchen – Nintendo Switch machts möglich.

Mit Nintendo Wii hat wohl jeder schon gespielt. Alle, vom Kleinkind bis zur Oma, wedelten wie wild mit den weissen Spielcontrollern. Insgesamt verkaufte sich die Wii über 100 Millionen Mal und damit fast anderthalbmal mehr als die Konkurrenzprodukte von Sony oder Microsoft. Die Nachfolgerin Wii U schaffte es dagegen nicht, an den gigantischen Erfolg anzuknüpfen. Deshalb steht nun mit Nintendo Switch bereits nach relativ kurzer Zeit erneut ein Nachfolgemodell bereit.

Für unterwegs und daheim

Dieses setzt auf ein Hybridkonzept: Nintendo Switch lässt sich wie eine klassische Konsole auf dem Fernsehgerät spielen. Nimmt man das Gerät jedoch aus dem dazugehörenden Dock, geht der Spass weiter. Genau wie der Gameboy oder der 3DS ist die Switch nämlich auch für den Gebrauch unterwegs gedacht.

Die Konsole setzt sich zusammen aus einem Tablet à la iPad Mini, zwei Controllern und einem Dock, das als Verbindungsglied zum Fernseher dient. Die Controller lassen sich an die Switch anstecken oder kabellos verwenden. Dank einem kleinen Ständer auf der Rückseite kann man das Gerät auch auf einen Tisch stellen und zu zweit spielen. Leider hält der Akku nicht sehr lange, sodass der Saft unterwegs schnell ausgeht. Zudem plagen die Switch teilweise noch einige technische Kinderkrankheiten wie Abstürze und Fehlermeldungen.

Zurzeit stehen nicht sehr viele Spiele zur Auswahl. Der mit Abstand beste Titel dürfte «Zelda: Breath of the Wild» heissen: ein liebevolles Abenteuerspiel mit einer riesigen erkundbaren Spielwelt voller Rätsel und Herausforderungen. Oder das Partyspiel «1-2-Switch», das aus 28 Minispielen besteht, von denen die meisten aber nur kurz unterhalten. Es hat noch am ehesten Potenzial für Familien oder Kinder.

Plausch für Kinder und Erwachsene

Doch an wen richtet sich die Konsole überhaupt? Nintendo bietet nach wie vor die kinderfreundlichste Konsole auf dem Markt. Und auch für ältere Spieler ist die Switch von Interesse, nicht zuletzt wegen «Zelda».

Mit Playstation 4 oder Xbox One kann die Switch leistungstechnisch nicht mithalten. Und auch das Spieleangebot wird noch länger hinterherhinken. Dafür bekommt man die exklusiven Nintendo-Spiele. Hier könnte man zwar auch zu Wii U greifen, doch an die Vielseitigkeit der Switch kommt sie nicht heran. Und auch das ungewöhnliche ­Design und die einzigartigen (kinderfreund­lichen!) Spiele machen Nintendo Switch zu etwas Besonderem. 

Autor: Philipp Rüegg