Archiv
15. Mai 2014

Selbst ist die Frau!

Was, wenn sich vor der Garage eine Lastwagenladung Gartenerde stapelt und der Wetterfrosch die nächste Regenfront ankündigt? Schaufel und Garette schnappen und loslegen - bis zum Umfallen!

«Gartenerde fein gesiebt», schon schwer abgebaut.
«Gartenerde fein gesiebt», schon schwer abgebaut.
Lesezeit 1 Minute

Kürzlich habe ich einen Lastwagen voll «Gartenerde fein gesiebt» bestellt, um damit das Stück ehemaligen Thujaheckenlandes (ja, dort, wo ich ohne Ende rumgepickelt hatte) aufzumotzen. So weit so gut.
Dummerweise traf die Lieferung zu einem Zeitpunkt ein, wo Meteo bereits mit der nächsten Sintflut drohte. Und da «Gartenerde fein gesiebt» und Sintflut gar nicht zusammengehen, habe ich mir kurzerhand (haha, kurz ist gut, die Übung dauerte schliesslich fast den ganzen Tag) Schaufel und Garette geschnappt und geschaufelt und gegarettelt und geschaufelt und gegarettelt und geschaufelt und gegarettelt und... ja, ich gebe es zu: geflucht! (kleiner Einschub: Wo sind die Männer, wenn man sie braucht?! Am Schaffen, in der Schule, nur nicht dort, wo's brennt!)
Auf jeden Fall ist sie nun dort, wo sie hingehört, die «Gartenerde fein gesiebt». Und ich, ich bin stolz darauf, den Lastwagen respektive die «Gartenerde fein gesiebt» respektive die Garette selbsen und ganz allein gestemmt zu haben. Was ist da schon ein bisschen (ein bisschen? Mir piepst wohl, das ist der Untertreiber des Gartenjahres!) Muskelkater!