17. Februar 2014

Anja Leuenberger – die neue Prinzessin des Catwalks

Sie lebt den Traum vieler Mädchen: Anja Leuenberger läuft in New York als Topmodel über den Laufsteg. Doch die Realität der 21-Jährigen ist hart. Ein Tagesbericht.

Anja Leuenberger auf der Strasse in New York mit Mütze, Sonnenbrille, iPhone und einem Kaffeebecher
Gehören zum New Yorker Lifestyle am Morgen: Kaffee «to go» und iPhone.

Hunderte von Schönheiten kommen jedes Jahr nach New York an die Fashion Week. Einmal an einer Show mitzulaufen ist der grosse Traum der jungen Frauen. Doch der Weg auf den Catwalk ist steinig, nur wenige schaffen es. Eine davon ist Anja Leuenberger (21) aus dem aargauischen Fislisbach. Mit 13 wurde sie auf dem Weg zu Freunden von einem Modelscout der Agentur Fotogen aus Zürich entdeckt und angesprochen. Seitdem ist die 1,79 Meter grosse Anja bei dieser Agentur unter Vertrag. Mit 19 Jahren war sie bereits auf dem Cover der spanischen «Cosmopolitan». Letzten Herbst dann das Casting für die legendäre Fashionshow von Victoria’s Secret, sie durfte für den Onlinekatalog posieren. Es läuft gut.

Anja Leuenberger zieht schwarze High Heels an; daneben stehen ihre ausgezogenen Boots.
Für das Casting müssen die bequemen Boots den eleganteren High Heels weichen.
Der Inhalt von Anja Leuenbergers ausgeleerter Tasche auf dem Boden verteilt.
Im Rucksack hat Anja Leuenberger alles fürs Casting dabei: High Heels, Kaugummi, Parfüm, Schminke.

New York, minus 10 Grad, die Sonne scheint. Der Hudson River ist teilweise zugefroren. Anja Leuenberger hat keine Zeit, sich über die Polarkälte aufzuhalten. Zu voll ist ihr Terminkalender mit Castings, Recalls und Fittings für die New York Fashion Week. Um die Termine der jungen Schweizerin kümmert sich die renommierte Modelagentur Elite. Jillian Gottlieb, Bookerin bei Elite, schwärmt: «Anja is just wonderful!» Schweizer Attribute wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, gepaart mit einem natürlichen, selbstbewussten Auftreten, begeistern offenbar.

Um 14 Uhr steht ein Casting bei Reem Acra, einer New Yorker Designerin mit libanesischen Wurzeln, auf dem Programm. Stars wie Angelina Jolie, Halle Berry oder Beyoncé Knowles tragen ihre Abendkleider. Von den Elite-Büros an der Fifth Avenue gehts zu Fuss zum Casting. «Das ist mein Sport. Ich laufe von Termin zu Termin, jeden Tag.» Für längere Strecken nimmt Leuenberger die U-Bahn. «Während der Fashion Week kommen alle Verrückten aus ihren Löchern. Mit blauen Haaren zum Beispiel. Die trifft man vor allem in der Subway. Und die ist günstig, nur 2,75 Dollar.»

Anja Leuenberger sitzt in der New Yorker U-Bahn
Wenig glamourös, dafür günstig – Anja Leuenberger nimmt meist die U-Bahn.

Anja Leuenberger wohnt seit letztem August in New York, in einer Model-WG im 20. Stock eines Hochhauses. Ihre Mitbewohnerinnen: eine Australierin, eine Schwedin, eine Argentinierin und eine Brasilianerin. «Wir sind selten alle zusammen da. Daher geht das ganz gut.» Trotzdem sucht die Schweizerin eine eigene Wohnung. Und damit vielleicht auch ein bisschen mehr Privatsphäre für die Treffen mit ihrer neuen Liebe, dem Schweizer Model Edison Kelmendi.

Wenn sie könnte, würde sie ihre Füsse mit Botox betäuben

Der Fussmarsch zum Designer wird nur kurz für einen Kaffeestopp unterbrochen. Für 1,50 Dollar gibts eine dünne Brühe, die dem Model mit etwas Milch und viel Zucker schmeckt. Take away, logisch, die Zeit zum Sitzen fehlt. In der rechten Hand den Kaffee, in der linken das iPhone, so gehts weiter Richtung Casting. «Ich liebe den Lifestyle von New York. Es ist eine ehrliche und interessante Stadt. Gleichzeitig aber auch eine einsame Stadt. Wenn man so beschäftigt ist wie ich, dann ist es okay.» Wenn das Heimweh nach Familie und Freunden zu gross wird, behilft sich die Aargauerin mit Skype oder Facetime. Natürlich kann diese Art der Kommunikation nicht alles ersetzen. «Ich habe drei Monate gespart, um meiner besten Freundin Muriel ein Ticket nach New York zu schenken. Bald kommt sie mich besuchen.»

Anja Leuenberger zieht den Pullover aus.
Beim Casting: Der Pulli muss weg, die Designer wollen die Figur sehen.
Beim Warten auf das Casting.
Neben Anja Leuenberger darf sich auch die 16-jährige Asia aus Kalifornien präsentieren.

Nun wartet Designerin Reem Acra. Dort angekommen, gehts schnell. Anja zieht die schweren Boots aus und streift den Pullover über den Kopf: «Die Designer wollen die Figur sehen. Fürs Casting ziehe ich immer Skinny Jeans und ein Top an.» Die Füsse stecken in High Heels. Diese sind es dann auch, die Anja Schmerzen bereiten. «Gäbe es Botox für die Füsse, ich würde es spritzen. Damit ich keine Schmerzen mehr habe.» Flink schliesst sie die Schuhe und läuft Minuten später vor der Designerin. Keine fünf Minuten später ist sie zurück. «Ob ich für die Show gebucht werde, erfahre ich erst von meiner Agentur.» Es läuft gut für Anja Leuenberger, sie ist gefragt. Modelabels wie Hervé Léger oder BCBG Max Azria haben sie gebucht, weitere Castings stehen an. Ihre Bookerin kümmert sich um die Termine, Anja hält sie ein. «Pünktlichkeit ist sicher meine schweizerischste Eigenschaft», sagt sie und steigt in die Subway. Das nächste Casting steht bevor.

Anja Leuenberger grinst.
Erleichterung nach dem Casting.
Die Schweizerin Anja Leuenberger an der New York Fashion Week auf dem Laufsteg für Reem Acra.
Es hat 
geklappt – die Schweizerin lief an der New York Fashion Week für Reem Acra.


Auch diese Schweizer Models sind international top

Nadine Strittmatter
Nadine Strittmatter (29) ist seit 2002 ein international erfolgreiches Model. (Bild: Keystone/Samuel Truempy

Nadine Strittmatter (29) ist seit 2002 ein international erfolgreiches Model. Sie lief in Paris, Mailand, Berlin und New York für Marken wie Armani, Givenchy und Victoria’s Secret.

Patricia Schmid
Patricia Schmid (28) schaffte es aufs Cover der französischen «Vogue».

Patricia Schmid (28) schaffte es aufs Cover der französischen «Vogue». Sie arbeitet unter anderem für Shiseido, Marc Jacobs und Jean Paul Gaultier.

Anouk Manser (27)
Anouk Manser (27) lief für namhafte Designer wie Giorgio Armani über den Laufsteg.

Anouk Manser (27) lief für namhafte Designer wie Giorgio Armani über den Laufsteg.

Manuela Frey (17)
Manuela Frey (17) legt seit ihrem Sieg am Elite Model Look Switzerland eine Traumkarriere hin. (Bild: RDB/SI/Hervè Le Cunff)

Manuela Frey (17) legt seit ihrem Sieg am Elite Model Look Switzerland eine Traumkarriere hin. Sie lief für Labels wie Donna Karan, Elie Saab, Oscar de la Renta oder Nina Ricci.

Ronja Furrer (22) auf dem Laufsteg; in der ersten Reihe des Publikums sitzt ihr Freund, der Rapper Stress.
Ronja Furrer (22) erhielt Aufträge für die Modezeitschriften «Elle», «Vogue» und «Marie Claire». (Bild: RDB/SI/Marcel Noecker)

Ronja Furrer (22) erhielt Aufträge für die Modezeitschriften «Elle», «Vogue» und «Marie Claire». Nach Abschluss der Schule ging sie nach New York, wo sie bis heute arbeitet und lebt.

Bilder: Andrew Spear

Benutzer-Kommentare