12. Oktober 2018

Notarzt

Monica Müller meistert den Alltag mit Kindern meist mit Humor. Oft ist sie auch unschlüssig, wie sie reagieren soll. In der aktuellen Folge von «1, 2 oder 3?» muss sie den Kleinen beim Rollenspiel bremsen.

Illustration: Kind verarztet Stofftier
Lesezeit 1 Minute

Seit der Kleine (3) das Doktorköfferli entdeckt hat, wird bei uns rund um die Uhr operiert: Er bandagiert Leoparden, narkotisiert Hunde, misst die Herztöne von Drachen. Sind alle Plüschtiere seiner strengen Kontrolle entronnen, gilt es Ernst für uns. Er drückt mir die Narkosemaske ins Gesicht, rammt dem Papi den Fiebermesser in den Bauch und traktiert den Grossen (8) mit der Pinzette. Als ich eines Abends von der Arbeit nach Hause komme, ist mein Mann richtig krank. Er hat sich durch den Tag mit den Kindern geschleppt und muss sofort ins Bett. Nach der Gutenachtgeschichte schnappt sich der Kleine den Arztkoffer und rennt damit wild entschlossen zum schlafenden Papi.

Und jetzt?

1, 2 oder 3?

Benutzer-Kommentare