15. Oktober 2018

2018 – ein unruhiges Börsenjahr

Mit Finews.ch sucht die Migros Bank das Finanzwort des Jahres 2018. Thomas Pentsy, Markt- und Produktanalyst, hilft beim Rückblick – Mitmachenden winkt ein Essen mit der Jury und 200 Franken.

Staunen über das Hoch der US-Börsen
Das Staunen über das Hoch der US-Börsen. (Bild: Keystone)
Lesezeit 2 Minuten

Die Migros Bank und das Finanzportal Finews.ch suchen den Finanzbegriff, der in Ihren Augen stellvertretend für das laufende Anlage- und Finanzjahr steht. Bisher erwies sich 2018 vor
allem als ein unruhiges Börsenjahr.

Wie sprunghaft die Börse mitunter sein kann, zeigte uns gleich der Start ins Anlagejahr 2018: Hatte sich die US-Börse zu Jahresbeginn noch in Rekordlaune präsentiert, so verkehrte sich die Anlegerstimmung gegen Ende Januar schlagartig ins Gegenteil: An den Aktienmärkten kamen die Kurseinbrüche mehr oder weniger unerwartet, wie Blitze aus heiterem Himmel.

Ausgelöst wurde das Kursbeben durch die Sorge über schnell steigende Zinsen. Geschürt wurde die Un­sicherheit weiter durch Inflationsängste in den USA und die Furcht vor einem globalen Handelskrieg. Gleich zu seinem Amtsantritt als neuer US-Notenbankpräsident musste Jerome Powell die angespannten Nerven der Anleger beruhigen. Kaum Trost gab es derweil für die Investoren in Kryptowährungen: Bitcoin & Co. crashten zu Jahresbeginn.

Ein weiterer Unruheherd war die EU. Dafür verantwortlich waren die politischen Unsicherheiten anlässlich der Regierungsbildung in Italien, die im zweiten Quartal zeitweise starke Schwankungen an den europäischen Anleihenmärkten und einen Ausverkauf italienischer Staatsanleihen bewirkten. Aber auch die zeitweilige Regierungskrise in Deutschland und die Brexit-Verhandlungen verunsicherten die Anleger.

Die Schweiz stand aufgrund der Vollgeld-Initiative ebenfalls im Rampenlicht. Die Folgen dieses weltweit einzigartigen Experiments wären für den Schweizer Finanzplatz indes unvorhersehbar gewesen. So erteilte das Stimmvolk der VollgeldInitiative mit 75,7 Prozent Neinstimmen eine klare Abfuhr.

Während an der Wall Street im Sommer der längste Bullenmarkt in der US-Börsengeschichte gefeiert wurde, herrschte in den Emerging Markets teilweise der Börsenblues. Aufgeschreckt wurden die Investoren durch die Währungs- und Zahlungsbilanzkrise in der Türkei und in Argentinien.

Welches Schlagwort beschreibt die Lage in der Finanzwelt besonders treffend? Das Finanzjahr 2018 hat uns eine breite Auswahl spannender Themen beschert. Jetzt ist Ihre Kreativität gefragt! Beim Thema sind Sie frei, die genannten Beispiele sollen nur inspirieren.

MITMACHEN UND GEWINNEN

Senden Sie uns Ihren Vorschlag für das Finanzwort des Jahres bis 28. Oktober auf blog.migrosbank.ch zu.
Zu gewinnen gibt es ein Essen mit der Jury und einen Migros-Einkaufsgutschein über 200 Franken.

Benutzer-Kommentare