10. Mai 2019

Haarpracht

Monica Müller meistert den Alltag mit Kindern meist mit Humor. Oft ist sie auch unschlüssig, wie sie reagieren soll. In der aktuellen Folge von «1, 2 oder 3?» will niemand eine Glatze.

Kind mit Haaren bis zum Boden

Der Grosse (8) liebt seine Frisur. Der letzte Besuch beim Coiffeur ist schon sehr lange her, und so ist der Schnitt von damals nur noch knapp erkennbar: Statt vorne lang und hinten kurz sind die Haare vorne sehr und hinten ziemlich lang. Der Grosse liebt es, seine wilden Fransen aus dem Gesicht zu werfen. Das muss er auch, damit er die Welt noch sieht. Sein neuestes Argument gegen einen Coiffeurbesuch lautet: «Ich will die Haare nicht schneiden, damit ich noch welche habe, wenn ich alt bin. Nicht wie der Nonno.» Der Kleine (3) ist da einfacher gewickelt: Ein Coiffeurbesuch bedeutet für ihn: Filmchen schauen und Popcorn essen. Also ziehen wir nur zu zweit los. Als das Frisürchen des Kleinen sitzt, kniet er auf den Boden und füllt seine Znünibox mit den herumliegenden Haarbüscheln. «Für Nonno», sagt er.

Und jetzt?

1, 2 oder 3?

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Eine Frau spielt mit zwei Kindern zwei verschiedene Spiele gleichzeitig

Spielverderber

Eine Frau sitzt im Sandkasten und träumt von Reisen in die Ferne

Revier

Eine Frau schleppt einen übervollen Korb mit Wäsche

Wäscherei

Kleiner Bub pfeifft als wäre er ein Polizist

Polizist